BURMAplast ist ein Fotoprojekt, das heuer in Myanmar entstanden ist. Im ehemaligen Burma. Die Republik Myanmar nimmt hier eine Stellvertreter-Rolle ein. Die Fotoserie soll auf die WELTWEIT vorherrschende Plastik- und Müllproblematik aufmerksam machen.

Rückblick auf meine erste Einzelvernissage im Linzer Blumau Tower bei der OÖ. Wohnbau. Ausgestellt und präsentiert habe ich einen Querschnitt meiner Arbeiten aus dem Fotoprojekt „Impressionismus in der Landschaftsfotografie. Fotos: Günther Gröger, GROXPRESS

Typisch für die impressionistische Malweise sind die sehr kurzen Pinselstriche. Es sind im Extremfall beinahe „hingestrichelte Punkte“, die sehr dicht nebeneinander auf der weißen Leinwand stehen. Häufig betonen die Impressionisten in ihrer Richtung die Form oder Struktur des Motivs, z. B. das Gras in einer Wiese oder die Rinde eines Baumstammes. Die wohl bedeutendsten Vertreter des Impressionismus sind u. a. …

Darunter versteht man Schwierigkeiten bei Emotionserkennung, eine Empathieschwäche, Schwierigkeiten bei der Perspektivenübernahme, und eine Verständnisschwäche für soziale Situationen. Auch gibt es Beeinträchtigungen bei den Exekutiven Funktionen. Das sind z. B.: Defizite beim Vorausplanen, Defizite bei der Handlungsplanung und zeitlichen Strukturierung, Einschränkung der Flexibilität oder eine Initiierungsschwäche. Möglich ist auch eine beeinträchtigte zentrale Kohärenz, die sich in Bruchstückhafter Informationsverarbeitung, Detailorientierung, Kontexterfassungsschwäche, …

Wie in meinem ersten Beitrag bereits erwähnt kommt der Begriff „Autismus“ aus dem Griechischen und steht für „selbst“. Autismus wird zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen gerechnet und derzeit unter dem Oberbegriff „Autismus-Spektrum-Störung“ zusammengefasst. Die Häufigkeit von Autismus-Spektrum-Störungen liegt laut neueren Studien bei etwa 4 – 5 auf 10.000 Kinder oder Neugeborenen. Mittlerweile gibt es auch Meinungen, die von einer wesentlich höheren …

Es nimmt mir die Luft zum Atmen, ich rudere und versuche eine neue Position zu finden, doch je mehr ich mich wehre, umso mehr gehe ich unter. Und dann kommt die größte Furchtsamkeit – aufzugeben, denn plötzlich fühlt es sich gut an, ich höre nichts mehr und verliere den Blick. Es wird still – keine verletzenden Worte mehr, keine bösen …

Es gibt da einen schlauen Spruch der besagt: Kennst du einen Autisten, dann kennst du genau 1 Autisten.

Die Straßenzeitung Kupfermuckn ist ein Kultur- und Beschäftigungsprojekt. Es bietet über Mitgestaltung und Verkauf der Zeitung Tagesstruktur und Zuverdienst für Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen sind oder waren. Mitarbeit bei der Kupfermuckn bedeutet für alle Beteiligten eine Horizonterweiterung, in der redaktionellen Auseinandersetzung mit schwierigen Themen, in der Reflexion persönlicher Erfahrungen und im täglichen Strassenverkauf. Allen, die die Kupfermuckn erwerben und …

Fragt man so manchen Linzer nach seinem Wohnort, kann es mitunter passieren, dass man unumwunden die Antwort bekommt: „Na dort in den Hitlerbauten.“